Kategorie: Patenschafts-Tagebuch (Seite 1 von 3)

Mit Schwung aufs Rad – aber sicher …

Logo_PvmzmDie Garage wird kurzfristig umfunktioniert in eine „Fahrradwerkstatt“. Drei Räder haben die Patinnen Christel und Karola für ihre Schützlinge aus Afghanistan im Freundeskreis organisiert. Ein technikbegeisterter Freund legt Hand an. Er repariert, was zu reparieren ist: Bremsen – Trafo – Rücklicht – Scheinwerfer – „Katzenaugen“ – Reflektoren in die Speichen – Schaltung eingestellt – Schlauch tauschen – Ketten fetten – Probefahren im Regen. Es gibt einiges zu tun, bis die Räder verkehrssicher sind und auf die Straße können.

Fahrräder-startklarNächste Woche trainieren sie auf dem Verkehrsübungsplatz erst einmal, welche Regeln im Straßenverkehr eingehalten werden müssen, um sicher mobil zu sein! An der roten Ampel anhalten, am Zebrastreifen den Fußgängern die „Vorfahrt“ gewähren, Radwege nutzen, die Einbahnstraße beachten, Fahrrad abschließen, Licht im Dunkeln anmachen. Sicher radfahren im Straßenraum will gelernt sein. Sie werden das mal zusammen üben…

Weiter geht es …

Logo_PvmzmDie Patinnen Karola und Christel lernen heute mit ihren drei Jungs aus Afghanistan die Bedeutung der Farben kennen:

ROT – wie eine Tomate
Gelb – wie eine Zitrone
Grün – wie eine Wiese

ROT – GELB – GRÜN – wie bei einer Ampel an der Straße. Sie sprechen über das Verkehrsverhalten und die Symbolik der Lichtzeichen im Straßenverkehr. Warum –Weshalb -Wieso gibt es diese Regeln und warum es wichtig ist, sich daran zu halten. Sie erklären den schwarz-weißen „Zebrastreifen“ als „Fußgänger-Überweg“ und die Bedeutung der „Überquerungshilfe“ auf einer viel befahrenen Straße.Später im Auto, auf der Fahrt zum Jugendzentrum, entdecken sie eine Verkehrsampel. Sie springt gerade auf ROT. Von Hinten aus dem Auto erschallt ein Ruf:

Anhalten! Die Ampel ist ROT.
Achtung! GELB. Gleich geht es weiter.
Los. Jetzt ist die Ampel GRÜN!

Alles verstanden! Gut gemacht! Weiter geht es…

Wir bleiben dran…

Logo_PvmzmDie drei Jungs aus Afghanistan möchten schnell das ABC lernen.
Na – dann nichts wie ran. Karola und Christel legen los:

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Eine große Herausforderung, die sie sich selbst auferlegt haben. Sie lernen schnell. Sind wissbegierig und hochmotiviert. Nach dem Unterricht in der Unterkunft fahren sie wieder gemeinsam zum Jugendzentrum nach Hüsten.

Vor ihnen fährt ein Fahrschulwagen. Einer der Jungs fängt an zu buchstabieren.

F A H R S C H U L E

Was bedeuten diese 10 Zeichen? Diese Buchstaben zusammen?
Karola und Christel antworten „Das Wort heißt „FAHRSCHULE“.
Die spontane Antwort: „Ah, verstehe! Schule für Auto fahren lernen“.

Angewandtes Lernen. So klappt´s am Besten. Wir bleiben dran…

Seite 1 von 3

Copyright by Förderverein Wendepunkt e.V. & Supported by wortschrei