Endlich geht der sportliche Traum der “Arnsberger Löwen” in Erfüllung – schon bald werden sie unter dem Dach des TV Arnsberg 1861 e.V. “bowlen”, “batten” und “fielden” (werfen, schlagen und fangen).


30 Cricket-Spieler unterschrieben im Beisein von Bernhard Schenk (2. Vorsitzender) und Heike Bienstein (Vereinsmanagement) ihre Mitgliedschaft.
“Wir heißen euch herzlich willkommen und freuen uns auf den neuen Sport in unserem Verein”, sagt Heike Bienstein.

Zwei große Planungstreffen gingen diesem Schritt voran – unter anderem mit dem Vorstand des TVA, dem Stadtsportverband Arnsberg e.V., den LIONS (Neheim-Hüsten und Arnsberg), dem Förderverein Wendepunkt e.V., der Firma Gebro Herwig und natürlich den Cricket-Spielern selbst. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Denn ab März 2018 beinhaltet das sportliche Programm des TVA den Mannschaftssport “Cricket” und die “Arnsberger Löwen” können hoffentlich bald auf einer richtigen Trainingsfläche spielen. Ihr größter Traum ist die Teilnahme an LIGA-Spielen der Deutschen Cricket Union.

Als vollwertige Mitglieder im TV Arnsberg haben sie natürlich auch die Möglichkeit, andere Angebote des Vereins wahrzunehmen und über diese weitere Menschen kennenzulernen.
Ein besonderes Highlight gab´s vom Förderverein obendrauf. “Dank einer großzügigen, anonymen Spende ist es uns möglich, die Monatsbeiträge aller 30 Spieler für ein Jahr zu übernehmen”, sagt Marita Gerwin vom Förderverein Wendepunkt e.V. Erst im zweiten Jahr der Mitgliedschaft lägen die Beitragspflichten somit bei ihnen selbst.

Dass die “Arnsberger Löwen” eine der wichtigsten Eigenschaften des Crickets innehaben, beweisen sie seit gut zwei Jahren: Ausdauer! Denn anfangs spielten Samiullah und Hisburrahman einfach so zum Spaß “Street-Cricket”. Als Cricketball diente damals ein in Kreppband eingewickelter Tennisball. Woche für Woche trafen sie sich auf den Ruhrwiesen, um ein paar Runs aufs Feld zu legen. Mittlerweile zählen zu ihrem Team 30 Spieler aus Arnsberg, Meschede, Eslohe, Brilon, Fröndenberg und Beckum.

“Wenn man sie fragt, was ihnen am meisten in Deutschland fehlt, kommt ganz spontan die Antwort: Cricket!”, sagte Claudia Brozio damals. Ein Grund für sie und ihren Mann, Klaus, einen Kontakt zu Neil Townsend von der Deutschen Cricket Union herzustellen.

Meilensteine zum sportlichen Glück

Erster Meilenstein: Samiullah und Hisburrahman besuchten gemeinsam mit Claudia und Klaus die Gala Awards Night der Deutschen Cricket Union in Köln – zur Auszeichnung von Spielern und zum Treffen der Funktionäre und Sponsoren. Ein Highlight, dass die beiden so schnell wohl nicht vergessen werden. Im Dresscode lernten sie Neil Townsend und viele bekannte Cricket-Spieler kennen.

Im August dann der zweite Meilenstein: Die “Arnsberger Löwen” nahmen am Meisterschaftsturnier in Köln teil. Ohne Trikots und Ausstattung reisten sie an. Die Liebe der sympathischen Spieler zum Cricket überzeugte auch Neil Townsend, der kurzerhand dafür sorgte, dass die Jungs mit einer entsprechenden Sicherheitsausstattung auf dem Platz standen – Helme, Bein-Protektore, Handschuhe, Cricket-Schläger und Bälle.
Die “Arnsberger Löwen” überzeugten nicht nur mit ihrem Können, sondern auch mit Herz, Verstand und Teamgeist. So fallen sie neben der Deutschen Cricket Union auch der internationalen Organisation “Lord’s Taverners” (UK) ins Auge. Die DCU beschloss, diese jungen Talente zu unterstützen.

Im Oktober der dritte Meilenstein: Am 02. Oktober 2017 kamen Neil Townsend und Ravi Navaratnam von der DCU nach Arnsberg und übergaben dem jungen Cricket-Team eine Erstausstattung für ihr Training.

Für die Unterstützer wurde eines klar: Dieser Sport muss Hand und Fuß bekommen! Und so fanden in den Wintermonaten die zwei großen Planungstreffen statt, um eine Möglichkeit zu finden, dem Cricket eine Plattform zu bieten.
Der TV Arnsberg 1861 e.V. zeigte sich sowohl den jungen Spielern wie auch ihrem Lieblingssport gegenüber offen und interessiert – und nahm den “exotisch wirkenden Sport” Cricket in sein Vereinsprogramm auf.

Cricket – ein Sport für alle

“Wir bieten allen Interessierten die Möglichkeit, eine Sportart kennenzulernen, die den meisten von uns bisher höchstens von einem Urlaubsaufenthalt in Großbritannien oder ehemaligen Ländern des Commonwealth bekannt ist”, ist auf der Webseite des TV Arnsbergs zu lesen. Genaue Trainingstermine werden kurzfristig bekanntgegeben.

Für Sonntag, 06. Mai 2018, ist ein “Cricket-Schnuppertag” in der Rundturnhalle geplant – zusammen mit der Deutschen Cricket Union (DCU). “Bis dahin habe ich dann auch noch Zeit, die Spielregeln zu lernen”, scherzt Bernhard Schenk.
Innerhalb dieses Events werden Samiullah und sein Team allen Interessierten zeigen, wie Cricket gespielt wird und was besonders an diesem Sport ist. “Wir freuen uns sehr, dass uns der TVA die Möglichkeit gibt, jetzt ganz offiziell Cricket spielen zu können”, sagt Samiullah. “Endlich geht unser Traum in Erfüllung!”

Damit nicht genug, haben auch schon die Grundschule Mühlenberg und die Agnes-Wenke-Sekundarschule ihr Interesse bekundet, Cricket in ihre sommerlichen Sporttage einzubeziehen. Auch Schüler/innen und Lehrer können auf diesem Weg den Sport kennenlernen und vielleicht sogar für sich entdecken. “Insbesondere für Lehramtsanwärter und Lehrer für Sport ist dieses Angebot interessant, um diese Sportart ggf. später in ihrem Sportunterricht einzubauen”, sagt Claudia Brozio.

“Wir wünschen uns, dass Cricket auch in Schulen einen Platz im Sportunterricht bekommt. Dafür bieten wir auch eine Ausbildung für Leader an. Samiullah und Hisburrahman haben bereits den Sport-Assistenten-Schein – vielleicht ist der nächste Schritt ein Trainerschein”, sagte Ravi Navaratnam bereits im Oktober 2017.
Nun soll genau dieser Schritt gegangen werden – damit Samiullah und Hisburrahman die jungen Menschen neben weiteren Spielern aus ihrem Team trainieren können.

Zu guter Letzt ist auch die Kinderstadt Arnsberg daran interessiert, Cricket in ihr sportliches Angebot für die ersten zwei Wochen der Sommerferien aufzunehmen – natürlich mit Samiullah und seinem Team.

Vielen Dank an alle Befürworter, Unterstützer und Sponsoren des Projekts, insbesondere an:

Lions Club Arnsberg- Sundern
Lions Club Neheim Hüsten
Deutschen Cricket Union (DCU)
Gebro Herwig Haustechnik GmbH
und natürlich dem
TV Arnsberg 1861 e.V.